Kommentare 2

Gast im Zeitgenossen Podcast

Schnell flieht die Zeit, sei bereit (Logo Podcast)

© www.zeitgenossen-podcast.de

Vor einiger Zeit hat mich Eugenia für den Zeitgenossen Podcast angefragt. Wir haben telefoniert und uns auf Minimalismus Stammtisch in Essen getroffen und direkt gut verstanden. Die zweite Hälfte des Podcasts ist Branko, der einen Co-Working Space betreibt und mit dem Podstock ein Barcamp für den  Austausch von Podcastern geschaffen hat.
Letzte Woche Samstag war es dann so weit. Nach einer Redationssitzung mit interessantem Offtopic ging es in die Vollen. Wir haben über Hamsterräder, Entspannungsmethoden, Ernährung, Gewohnheitsänderungen und natürlich über Minimalismus gesprochen.

Eugenia bewegt sich schon seit einiger Zeit im Bereich Minimalismus und hat den Stammtisch in Bielefeld gegründet. Wir treffen uns in gut 2 Wochen das erste mal. => Hier findet ihr den genauen Termin.

Hört doch mal in die aktuelle Ausgabe mit mir rein und hinterlasst feedback, hier, beim Zeitgenossen Podcast oder in den sozialen Netzwerken.
Es gibt auch viele spannende andere Folgen zu entdecken. Michael Ende´s Momo und das Hauptwerk von Hartmut Rosa wurden besprochen, außerdem gibt es bald auch eine Besprechung von Niko Paechs Buch über die Post Wachstums Ökonomie.

Viel Spaß beim hören! Und vielleicht sehen wir uns ja in 2 Wochen in Bielefeld oder in 3 Wochen in Köln beim Stammtisch.

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für eine interessante Folge und einen neuen Podcast zum regelmäßigen Hören. Natürlich musste ich ein wenig schmunzeln als du erklärt hast, dass du auf keinen Fall in ein Fitness Studio gehen möchtest und den Sport vornehmlich zu Hause betreiben möchtest. Geschmunzelt, weil ich an genau diesem Vorhaben über alle Maßen gescheitert bin. Zum Glück ohne mir Sportgeräte, Bücher und DVD’s geholt zu haben. Mir hilft es unglaublich einen festen Ort zu haben, an dem ich Sport treiben darf. Die Monatsgebühr bezahle ich gerne dafür, dass ich mir die Gewichte nicht selbst kaufen muss und eben an einem Ort des Sports sein darf, wo keine Ablenkung auf mich lauert. Und da es eben doch immer wieder viele Wiederholungen sind, vertreibt sich mein Bewusstsein derweil die Zeit mit eben solchen schönen Podcast Folgen. Eine herrliche Symbiose. Liebe Grüße, Marco

    • Hey Marco, ich weiß ganz genau was du meinst, und ich habe das Experiment 2 mal gemacht, mich einem Vertrag unterworfen auch wenn es bei den billig Ketten nicht sehr viel Geld ist. Für mich hat es nicht funktioniert 😉

      Aber ich finde es gut, dass du auch diese Möglichkeit aufzeigst. Ich kenne das zum Beispiel für das schreiben von Blog Artikeln wo ich es gut finde, in einem Café zu sein, anstatt zu Hause am Schreibtisch, oder wie jetzt auf der Arbeit

Schreibe eine Antwort