Kommentare 13

noch jemand da?

Beautiful nature scene with blooming tree and sun flare

© Subbotina Anna – Fotolia.com

Die letzten vier Wochen gab es hier von meiner Seite eine kleine (un-)freiwillige Blogpause. Heute möchte ich euch erzählen, was in letzter Zeit bei mir los war und wie es weiter geht.

Mein größtes privates Ziele dieses (und nächstes) Jahr  ist es, Gewicht zu verlieren, mich gesünder zu ernähren und regelmäßig zu bewegen. Anfang des Jahres habe ich einen ganz guten Einstieg gefunden, der mit der Zeit wieder etwas verpufft ist. Es wurde Zeit für einen Neustart und ich habe einigen Leuten davon erzählt. Unter anderem Daniel.
Er war sofort begeistert und hat mich gefragt ob, wir nicht ein gemeinsames Projekt daraus machen.

2016-03-14 06.22.19Daraus ist dann Anfang März we just get fitzwei Männer, die losziehen, um fit zu werden entstanden. Wir machen einen wöchentlichen Podcast und reden darüber, wie es uns die Woche ergangen ist und was wir nächste Woche vorhaben. Auf dem Blog wird es nach und nach in nächster Zeit auch immer themenspezifische Beiträge geben (1x pro Woche). Ich würde mich natürlich freuen, wenn ihr mir dort folgt über Facebook, Instagram, iTunes, Twitter oder auf der Seite vorbei schaut. Es wird sicher auch Überschneidungen geben. Dinge, die ich durch die Beschäftigung mit meiner Gesundheit und Bewegung lerne, werde ich auch hier zum Thema machen.

Meine Ziele von 10.000 bis 15.000 Schritte am Tag zu machen haben dann dazu geführt, dass ich vor und nach der Arbeit immer noch einige Runden gedreht habe und nicht dazu gekommen bin. Hier auf Minimalismus leben weitere Beiträge zu schreiben. Nach ein paar Wochen der Eingewöhnung hat sich aber jetzt wieder genug Zeit ergeben und ich freue mich euch nun wieder regelmäßig mit neuen Impulsen, Ideen und Beiträgen rund um Minimalismus und einfaches, bewusstes Leben versorgen zu können.

Der Minimalismus Stammtisch in Köln ist nach wie vor eine feste Größe und ihr könnt mich und viele weitere tolle Menschen dort einmal im Monat treffen. Alle anderen deutschlandweiten Termine findet Ihr hier. Ich freue mich besonders, dass sich ein neuer Stammtisch Süddeutschland/Schweiz gegründet hat und es bald auch einen in Karlsruhe geben wird. Ich möchte mich an dieser Stelle besonders bei Svenja und Daniel bedanken, ohne die ich bei der Pflege der Seite manchmal wirklich aufgeschmissen wäre. Es gibt am 30.4 einen neuen Stammtisch in Münster bei dem ich auch sein werde.

Es gibt auch Neuigkeiten zum Minimalismus Jahrestreffen. Wir werden dieses Jahr etwas weiter ins Jahr vorrücken, um der brüllenden Hitze zu entfliehen. September ist aktuell meine Idee. Und als Ort wird es Essen werden. Neuigkeiten und konkrete Termine werden bis Anfang Mai stehen. Dieses Jahr gibt es eine klarere Form, mehr Vorträge, genug Raum für Begegnungen und Austausch und mit etwas Glück noch einen prominenten Speaker. Ich freue mich schon sehr euch alle dort wiederzusehen, es wird wieder ein tolles Wochenende, das verspreche ich euch. Danke an der Stelle auch an alle, die mir ihre Hilfe angeboten haben, ich werde sie bestimmt in Anspruch nehmen.

Der Minimalismus Podcast ist dieses Jahr auch den neuen Projekten zum Opfer gefallen. Daniel & ich haben aber ein paar tolle Ideen und wir werden es im April bestimmt schaffen euch eine neue Folge auf die Ohren zu geben.

Außerdem habe ich noch ein Interview für den Kinderhörfunk gegeben, eine MiniStatment im Express am Sonntag und war Interview Partner für eine Bachelor Arbeit.

Wie waren denn eure letzten 4 Wochen, was habt ihr erlebt?

 

 

13 Kommentare

  1. Ui, das ist ja schon eine Menge.
    Viel Erfolg mit deinem/eurem tollen neuen Projekt! Die Seite sieht ja auch sehr ansprechend an.
    Vielleicht ergibt sich ja mal eine Diskussion bezüglich Ernährung und Sport, zwei auch für mich sehr wichtige und interessante Felder!

  2. Nanne

    Bezüglich des Minimalismus Treffen: Macht euch keinen Stress, für mich muss es z.B. Keinen prominenten Redner geben. Es muss nicht immer alles professioneller werden.
    Ich werde es allerdings auch vermutlich nicht nach Essen schaffen.

    • Danke Nenne,

      Das ist auch nur ein nice to have. Ich finde es gibt so viele Blogger die etwas zu sagen haben und auch mal 10-20 Minuten über einen Aspekt, der ihnen am Herzen liegt reden können, dass wir damit ein tolles Programm auf die Beine stellen können.
      Professionell müssen wir nur werden aufgrund der zu erwartenden Anzahl der Leute. Mit 100 Leuten können wir nicht mal eben zum Italiener um die Ecke gehen und ein paar Pizzen holen.

      Schade das du nicht kommen wirst

      Liebe Grüße Michael

  3. eva

    So cool euer gemeinsamer Blog! Folge euch da total gern. Auf die neue Folge des Minimalismus-Podcasts freue ich mich auch schon total!

    Wahrscheinlich könnt ihr euch vor gut gemeinten Tipps zum Thema Ernährung kaum retten, aber ich hätte auch noch einen 🙂
    Ich hatte zwar nie Gewichtsprobleme und bin nach wie vor schlank, war aber bis vor zwei Jahren eine Pudding-Vegetarierin, wie sie im Buche steht. Kein Fleisch, kein Fisch, aber sonst nur ungesunder Quatsch. Tiefkühlpizza, Schoki ohne Ende, wenig Obst, kein Gemüse, gekocht hab ich so gut wie nie. Dann hab ich mir zwei Kochbücher gekauft und seitdem hat sich ziemlich viel geändert: „Kochen für Faule“ und „Vegetarisch für Faule“. Natürlich ist Kochen immer mehr Aufwand als Nicht-Kochen (das hat mich erst mal ziemlich enttäuscht ;), aber die Gerichte sind echt relativ schnell gemacht, man braucht keine fancy Zutaten und sie schmecken auch zum Großteil sehr gut. Seitdem koche ich echt regelmäßig (und sogar ganz gern), wenn auch nicht täglich, und ernähre mich echt um einiges gesünder. Vor allem Reispfannen und Gemüsesuppen habe ich für mich entdeckt. Ne gute Vollkornsemmel dazu und ich hab ein leckeres Abendessen.
    LG Eva

  4. yoyo

    Abend Michael,
    ich heiße yoyo, bin neu hier, wegen Minimalismus habe ich zufällig deine Seite geöffnet und grob durch gelesen. bei dem Thema „Abnehmen“ möchte ich gerne mit dir was teilen, ich habe auch Gewicht-Problem, habe am Ende Februar angefangen abzunehmen, bis heute ca. 9kg abgenommen(durch viel Sport ), vor ein paar Wochen habe ich Paleo kennengelernt und 2 Bücher gelesen, ein ist Grain Brain von Dr David Perlmutter ( deutscher Name ist Dumm wie Brot), ander ist Wheat Belly von Dr. med. William Davis (Weizenwampe), ein GrundIdee von den 2 Bücher ist falsche Ernährung(Gestreide und zu viel Zucker) macht man dick und krank, nicht nur körperlich sonden auch geistlich. deswegen probiere ich seit 2 Wochen Paleo aus, esse jetzt jeden Tag viel Fett, Fleisch und Gemüse, keine Getreide, kein Zuckerprodukt, und ich fühle mich viel besser und leichter als früher, bin nach dem Essen nicht mehr müde, habe mehr Energie, mein Gehirn ist auch viel klarer geworden. deswegen möchte ich Dir die 2 Bücher empfehlen und hoffe das Dir bei Abnehmen/Gesunder werden helfen kann. ich bin eine ausländerin, wenn Du mein Deutsch nicht verstanden hast kannst mich zurückschreiben….
    Liebe Grüße,
    yoyo
    PS: noch einen Film zu empfehlen ist „that sugar film“ von Damon Gameau, das ist auch ein Grund das ich jetzt Paleo liebe…

Schreibe eine Antwort