Sonnenfinsternis

© Ig0rZh - Fotolia.com
© Ig0rZh – Fotolia.com

Heute kann in Deutschland eine partielle Sonnenfinsternis verfolgt werden. Das heißt, der Mond schiebt sich zwischen  die Erde und die Sonne. Der früheste Beginn ist gegen 9:25. Zwischen 10:30 und 10:50 wird je nach Standort das Maximum erreicht werden, es wird dadurch deutlich dunkler werden. Gegen 12:00 ist die Sonne dann wieder vollständig am Himmel zu sehen.

Ganz wichtig ist, dass ihr auf gar keinen Fall ohne Schutzbrillen in die Sonne schaut. Dies kann zu massiven gesundheitlichen Schäden führen, die euer Augenlicht nachhaltig beeinträchtigen. Ranga von Quarks und Co hat einen Tipp, wie man mit dem Smartphone dieses Schauspiel gefahrlos verfolgen kann. Das Video dazu findet ihr zum Beispiel hier.  Die nächste Sonnenfinsternis mit einer ähnlichen Abdeckung wird erst 2026 (in Deutschland) wieder stattfinden.

Wenn wir in der Zeit zurückreisen, stellen wir allerdings fest, dass dieses Wissen um eine kommende Sonnenfinsternis schon rund 550 vor Christus bestanden hat. Thales von Milet (bekannt vielleicht aus der Mathematik: Satz des Thales), hat laut Herodot die Sonnenfinsternis vom 28.5. 585 vor Christus vorhergesagt haben. Bis im Mittelalter war dieses Wissen allerdings wieder verschwunden.

Im Allgemeinen wurden mit der Sonnenfinsternis Unheil und Tod in Verbindung gebracht. Sei es den Angriff eines anderen Volkes, Krankheiten, wie die Pest oder den Tod eines Kaisers. Die Menschen suchten Zuflucht bei den Kirchen und im Gebet.

Wir sollten uns heute ganz bewusst machen, wenn wir dieses Ereignis erleben, dass Hunderttausende in Deutschland zur gleichen Zeit den Himmel betraten. Dass wir gemeinsam diesen Moment teilen. Und alleine das, macht es schon zu etwas Besonderem. Der Arbeitsalltag wird durchbrochen von einem Ereignis, welches alles andere als alltäglich ist.

Ich habe schon öfter geschrieben, dass man die kleinen Dinge wertschätzen soll. Heute möchte ich euch bitten, die großen Dinge Wert zu schätzen. Ich wünsche euch eine tolle partielle Sonnenfinsternis. Wir schauen alle dieselbe Sonne an.

weiterführende Links
Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt 
Sonnenfinsternisse des 21. Jahrhunderts (Wikipedia)
Mittelalterlexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.