Kommentare 2

Trinken Sie Wasser?

© bigfoot - Fotolia.com

© bigfoot – Fotolia.com

Das Elixier des Lebens, jeder kennt es, jeder trinkt es. Wasser.
Bis zum heutigen Tag ist es bei mir so, dass ich Trinkwasser in Flaschen zu Hause gebunkert habe. Bei 2 Flaschen á 1,5Liter am Tag macht das im Monat 60 Flaschen = 10 6Packs.
Das tragen der Flaschen können Sie sich sparen.
Wenn man so wie ich Wasser ohne Kohlensäure mag, bietet sich er einfach Test an. Glas + Wasserhahn und schon muss man nie wieder eine Flasche kaufen. Wir verbrauchen weniger Platz und schonen unsere Umwelt, weil 720 PET Flaschen im Jahr nicht mehr recycelt werden müssen.
Wenn das Wasser vom Geschmack her nicht optimal ist, sollten Sie einen Wasserfilter ausprobieren, und wenn Sie lieber Wasser mit Kohlensäure trinken können Sie sich auch einen WasserSprudler zulegen.
Wer jetzt noch das Gefühl der wertigen Flasche und des eingießens und dekorativen Effektes vermisst sollte sich einen Wasserkrug oder eine Flasche zulegen.
So können wir die Umwelt schonen, Platz sparen, uns die Zeit des Einkaufs sparen und auch noch auf das Jahr gerechnet etwas Geld. Auch wenn der Preis mit 0,19 cent je 1,5 Liter nicht viel ist sparen wir im Haushalt trotz Wasser Filter und Sprudler.

Wenn Sie weiter Tipps haben um im Haushalt Platz Zeit oder Geld zu sparen, hinterlassen Sie doch einen Kommentar.

2 Kommentare

  1. Larissa

    Ich muss sagen, ich habe noch nie etwas anderes gemacht. Ich trinke eigentlich immer Wasser aus der Leitung und nur wenn ich irgendwo bin und vergessen habe etwas zu Trinken mitzunehmen, dann kauf ich mir Wasser in Flaschen.
    Ich fand schon immer, dass es wahnsinnige Verschwendung ist Mineralwasser aus PET-Flaschen zu trinken. Eine Freundin von mir war kürzlich zu Besuch und sie war schockiert, dass ich Leitungswasser trinke, sie findet es ziemlich ekelig. Ich habe ihr dann erklärt, dass Leitungswasser das am besten kontrollierte Lebensmittel überhaupt ist und dass ich ihre Bedenken absolut lächerlich finde.
    Um auf die Sache mit den PET-Flaschen und dem Platzsparen zurückzukommen: Meine Mama kauft Pepsi immer im Angebot, dann kann es schon mal sein, dass bei uns im Keller ca. 20 Sixpacks Pepsi rumstehen, ich frage sie dann immer, ob sie nen Pepsiladen eröffnen will. Übrigens macht sie das mit Nutella genauso 🙂

Schreibe eine Antwort