Wahlmöglichkeit reduzieren

© alphaspirit – Fotolia.com

Wir müssen jeden Tag viele Entscheidungen treffen und dies kostet uns viel Zeit und Nerven. Jeder von uns kennt es. Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Ein paar praktische Beispiele zur Verdeutlichung:

– Im Supermarkt suchen wir nach einer Erdbeermarmelade, es gibt sie mit viel Frucht, als Gelee, von 10 Firmen und in verschiedenen Größen.

– Im Restaurant. Warum schauen so viele Leute auf die Tageskarte? Ganz einfach, weil sie klein ist.

– Im Elektrofachmarkt: Wir kaufen eine neue Digitalkamera. Die Technik ist so weit fortgeschritten, dass wir uns nach Typ, Marke, Funktionsumfang, Preis, Farbe, Griffigkeit, Akku Typ, Speicherkartentyp, Ersatz und Zusatzteilverfügbarkeit und noch 100 anderen Dingen entscheiden können.

– Im Auto. Fahre ich nun links und riskiere an der Stelle X den Stau oder Fahre ich rechts, dann überland und komme dort hinter der Kreuzung Y in den Stau.

– In der Eisdiele. Wie oft haben Sie sich schon alle verschiedenen Sorten angesehen, und nehmen zu 90% doch immer wieder die gleichen 3 Sorten.

– Im Fernsehen. Als Kabelfernsehen Kunde hat man schon eine große Auswahl mit 40+ Sendern. Bei Satelitenschüsseln sieht es noch ganz anders auf 1000 und mehr Sender sind hier zu finden. Es wird soviel Zeit damit vertan das passende zu Finden, dass die Zeit, in der man etwas schaut, deutlich reduziert wird.

Wir können es uns leichter machen, wenn wir ein Produkt regelmäßig brauchen, dass wir bei dem bleiben, was wir einmal ausgewählt haben, es sei denn wir sind nicht mehr bereit einen gestiegenen Preis für dieses Produkt zu bezahlen.

Viele von uns machen das automatisch und greifen zu den gleichen Produkten, sei es das Duschgel, die Eissorte, Käse, Milch, oder die Lieblingspizza.

Im Auto können wir einfach auch mal akzeptieren, die falsche Wahl getroffen zu haben und etwas positives im Stau sehen. Vielleicht können wir einem Hörbuch dann etwas intensiver folgen oder verpassen den tollen Song im Radio nicht, weil wir mit 180 km/h über den Asphalt jagen.

Ein Fachmarkt kann, vertrauen dem Verkäufer gegenüber vorausgesetzt, auch die Entscheidungen vereinfachen. Man Formuliert seine Vorstellungen und Wünsche, und der Verkäufer zeigt Wahlmöglichkeiten einem 2-3 Varianten auf.

Wahlmöglichkeiten Wie denken Sie über Wahlmöglichkeiten. Klicken Sie bei diesem Artikel oben rechts auf das Blatt und hinterlassen Sie mir einen Kommentar

  1. Ich bekomme jedesmal die Krise, wenn ich zu viel Auswahl habe. Allerdings finde ich die Strategie einfach immer dasselbe zu nehmen irgendwie langweilig. Dadurch werden wir doch noch stärker in den Gewohnheitstrott gezogen als wir es ohnehin schon sind. Um geistig flexbel zu bleiben, sollte man immer mal wieder was anderes machen. Und deshalb finde ich die Strategie einfach mal zu würfeln oder eine Münze zu werfen – gerade bei Entscheidungen wie welches Essen oder welche Eissorte – eine ziemlich gute und einfache Möglichkeit, die sicher mit dem Minimalismusansatz konform geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.