Kommentare 2

Wahlzwang im Supermarkt

© Eisenhans – Fotolia.com

Bei jedem Einkauf aufs Neue hat man den Zwang sich zu entscheiden.Jeder von uns ist jeden Tag so vielen Werbebotschaften ausgesetzt, dass der freie Wille, vielleicht beim Einkaufen doch nicht mehr so gut funktioniert, wie wir uns es denken. Wenn wir vor dem Nudelregal stehen, oder der riesigen Auswahl an Joghurt, Marmelade und Co verlieren wir schnell den Überblick. Ich bin froh, dass ich bei Milch nicht aus 15 Sorten wählen muss, zumindest nicht in dem Supermarkt, den ich regelmäßig aufsuche. Der Mensch ist ja ein Gewohnheitstier und greift meist immer wieder bei denselben Produkten und Marken zu. Wir sollten aber von Zeitzur Zeit immer einmal wieder diese Wahl infrage stellen. Auf den ersten Blick ist das größte Kriterium der Geschmack und die Qualität. Danach die Produktionsbedingungen, der Preis und andere Faktoren. Aber stimmt das wirklich? Wer kauft zum Beispiel bio Eier anstelle von Legebatterie Eiern.Darauf angesprochen sagen viele Menschen, den Euro mehr, können Sie sich nicht leisten, oder sie sehen in der Qualität keinen Unterschied. Ich finde solche Sichtweisen viel zu kurz und nicht mehr zeitgemäß. Wir haben nicht nur die Freiheit zu entscheiden, was wir einkaufen, sondern auch eine Verpflichtung.Ich möchte nicht mehr dafür verantwortlich sein, dass Milchbauern, Ihre Milch in den Abfluss kippen, um ein Zeichen für die knallharten Positionen der Großabnehmer zu setzen. Man kann als Konsument von Lebensmitteln so viel bewirken. Viele Alternativen liegen meist nur eine Handbreit oder ein paar 100 Meter entfernt.

Ich möchte an dieser Stelle auch niemand Verurteilen, der eine bewusste Entscheidung für ein Produkt getroffen hat. Ich möchte nur wachrütteln, dass man sich auch bewusst entscheiden muss.

2 Kommentare

  1. Prot

    Hallo,
    Ich greife mal dein Beispiel mit den Milchbauern auf. Du meinst doch nicht etwa, das eine Milch die du im Supermarkt für mehr Geld erstehst diesen mehr Geld bringt? Denn auch wenn das richtig traurig ist, sie erhöht den Gewinn. Weil ein Markenhersteller seine Kunden hat. Da ist manches Molkerei Produkt eben aus zwei Faktoren teurer. Es wird Werbung gemacht, die bezahlt auch der Kunde über den Preis.Und der Gewinn des Unternehmens. Dem Milchbauern bringt das nicht wirklich was.Und der andere Faktor auch wenn es nicht jeder hört. Der Regalplatz den ein Produkt hat im Supermarkt, ist kein Zufall und auch nicht kostenlos für den Hersteller des Produkts.

Schreibe eine Antwort