bright side of the moon

© deviantART – Fotolia.com

Heute, 2 Wochen nach dem letzten Artikel, gibt es nun die Auflösung. Vor 2 Wochen habe ich einen Artikel verfasst, der einige Kommentare nach sich gezogen hat. Es ging darum, dass ich mir ein paar Boxen für 250 Euro kaufen wollte und gezweifelt habe, ob ich das vor mir rechtfertigen kann. Ich habe mir dann wirklich Boxen der besagten Marke gekauft, und zwar eine Nummer kleiner. So sind die Kosten von 250 Euro auf 99 Euro gesunken. Weil ich die Boxen im Angebot gekauft habe noch einmal 11 Euro Weniger. Das heißt gegenüber meinem ersten Vorhaben, konnte ich 160 Euro sparen. Alles nur durch etwas Aufschub und ein paar Tipps über den Blog und Leser. Für meine Raumgröße reichen diese Boxen völlig, und da ich Musik meistens in einem Abstand von 50cm bis 1,5m vor den Boxen höre, ist der Klang auch grandios. Die Lautstärke kann ich nur schlechten Gewissens auf die Hälfte aufdrehen und erreiche damit einen Pegel gut oberhalb der Zimmerlautstärke. Ich hätte nie gedacht, dass ich mit diesen Boxen das bekommen würde, aber mein Versuch hat mir das Gegenteil bewiesen. Das letzte Wochenende habe ich mit mehreren Stunden Musikgenuss durch die letzten 100 Jahre der Musikgeschichte abgeschlossen.

Jeder, der den vorherigen Artikel noch nicht gelesen hat, der sie hier auf ihn verwiesen dark side of the moon.

Ich möchte mich an der Stelle noch ein mal herzlich für alle Kommentare bedanken.

  1. Glückwunsch.

    Ich hatte ein ähnliches Erlebnis.
    Bei mir ging es um Stiefeletten. Ich habe weniger als 10 Paar Schuhe.
    3 Wochen hab ich überlegt 60 Euro fand ich viel.
    In der 4ten Woche waren sie Reduziert auf 29 Euro.
    War immer noch die Frage muß es wirklich sein???
    Nach weiteren 2 Tagen, ja es muß.
    Und mein zaudern wurde belohnt, es gab noch einmal 30 %.

    Ich finde trotz Minimalismus sollte man sich manchmal etwas gönnen.
    Grade wenn die Qualität stimmt und es genutzt ist.
    Gute Schuhe für einen Spaziergang, Musik zum entspannen oder ein Buch um neue Ziele zu finden.
    Liebe Grüße Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.