re-focus

© Eisenhans – Fotolia.com

Jeder von und kennt dieses Phänomen allzu gut. Wir haben uns etwas vorgenommen und verfolgen ein Ziel doch nach einiger Zeit verlieren wir dieses Ziel aus den Augen. Wir haben nach einiger Zeit die erste Ausnahme gemacht, dann die zweite und irgendwann kommt dann der Frust über diese Inkonsequenz und wir hören auf. Eigentlich wäre es doch logisch in diesem Fall alle Ausnahmen zu vergessen und in gewohnter weise weiter zu machen. Dies schaffen aber nur die wenigsten.
Hier sind ein paar Tipps wie du es schaffen kannst den Focus wieder zurück zu bringen.

– wiederhole dein Vorhaben einen Monat am Stück ohne Ausnahme danach wird es zu einer Gewohnheit

– nutze die Sandwich Taktik und packe deine Gewohnheit zwischen 2 Routinen

– Lebe im Jetzt und akzeptiere, das du die Vergangenheit nicht mehr ändern kannst, aber das jetzt

– konzentriere dich nur auf eine einzige Aufgabe

– Erstelle einen Vertrag mit dir selbst, unterschreibe diesen und hänge ihn auf, so dass du ihn jeden Tag siehst.

– Erzähle Freunden, Bekannten und Verwandten von deinem Vorhaben

Wenn du noch weitere Vorschläge hast, wie man es schafft am Ball zu bleiben, hinterlass doch einen Kommentar mit deiner Geschichte.

Auf das Thema bin ich übrigens gekommen, wie ich die Winterreifen für mein Auto in den Keller deponiert habe.
Seit Ostern konnte ich so wieder 3 ganze Umzugskartons an überflüssigem Entsorgen, Verkaufen oder Verschenken.

  1. Eintrag in den elektronischen Kalender mit Wiedervorlage-Funktion (z.Bsp. täglich). Wenn es dann sitzt, Wiedervorlage nach einem größeren Zeitraum (z.Bsp. 1 Jahr) zur Kontrolle. – So mache ich es.

  2. Pingback: Phönix aus der Asche | Minimalismus leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.